Bruce Willis Vermögen & Gehalt

Bruce Willis, mit einem vermögen von 250 Millionen Euro, ist ein gefeierter amerikanischer Schauspieler, Produzent und Musiker, dessen glanzvolle Karriere sich über vier Jahrzehnte erstreckt. Bekannt für seine ikonischen Rollen in Blockbuster-Filmen wie Stirb langsam, The Sixth Sense und Pulp Fiction, hat Willis mit seinen vielseitigen Darbietungen das Publikum weltweit in seinen Bann gezogen.

Bruce Willis Vermögen250 Millionen Euro
Bruce Willis Gehalt 20 Millionen Euro
Wie alt ist Bruce Willis 69
Geboren19.03.1955
HerkunftslandDeutschland
BerufSchauspieler

Von seinen Anfängen in der Fernsehserie Moonlighting bis hin zu einem der bestbezahlten Schauspieler Hollywoods ist Willis‘ Weg ein Beweis für sein Talent und seine anhaltende Anziehungskraft.

Trotz jüngster gesundheitlicher Probleme, die zu seinem Rückzug führten, bleibt sein Vermächtnis in der Unterhaltungsindustrie unübertroffen.

Wie viel Geld hat Bruce Willis?

Bruce Willis ist ein amerikanischer Schauspieler, Produzent und Musiker im Ruhestand, der ein Vermögen Bruce Willis von 250 Millionen Euro hat. Während seiner Karriere war Bruce Willis durchweg einer der bestbezahlten Hauptdarsteller in Hollywood.

Zwischen den späten 1980er Jahren und seiner Pensionierung verdiente er allein Hunderte Millionen Euro an Filmgehältern.

Seine Einnahmen aus The Sixth Sense aus dem Jahr 1999 beliefen sich dank eines großzügigen Anteils an den Bruttoeinnahmen des Films auf insgesamt 114 Millionen Euro. Sein Vorabgehalt betrug 14 Millionen Euro. Zum Zeitpunkt des Schreibens dieses Artikels ist dies das zweithöchste Geld, das ein Schauspieler jemals mit einem Film verdient hat.

Obwohl technisch gesehen der Rekordhalter Nr. 1, 156 Millionen Euro, von Keanu Reeves mit ZWEI Matrix-Filmen verdient wurde. Man könnte also sagen, dass Bruce‘ Zahltag mit The Sixth Sense der höchste in der Geschichte Hollywoods ist.

Wie viel Geld hat Bruce Willis?

Bruce Willis ist seit ein paar Jahrzehnten der Inbegriff von Coolness. Nachdem er in den 80er Jahren durch seine Auftritte in der beliebten Fernsehserie „Moonlighting“ zu einem bekannten Namen geworden war, gelang ihm der Wechsel auf die große Leinwand.

Er spielte die Hauptrolle in der „Stirb langsam“-Reihe sowie in Blockbusterfilmen wie „Pulp Fiction“, „12 Monkeys“, „Armageddon“, „Der sechste Sinn“, „Unbreakable“, „Sin City“ und dem Kultfilm „Das fünfte Element“.

In jüngster Zeit

In jüngster Zeit war er Teil von drei weiteren erfolgreichen Filmreihen und spielte Co-Stars oder Nebenrollen in „RED“, „G.I. Joe: Retaliation“ und „The Expendables“. Obwohl es Anfang bis Mitte der 90er Jahre einige magere Jahre gab, in denen er einige furchtbar zweifelhafte Projekte drehte, darunter „Hudson Hawk“, „Striking Distance“, „North“ und das wirklich unglückliche „Color of Night“, schaffte er es, sich recht gut zu erholen und ist bis heute ein Liebling der Fans geblieben.

Wenn er nicht in Filmen mitspielt, kehrt er auch gelegentlich auf die Leinwand zurück und tritt in Gastrollen in Sendungen wie „Verrückt nach dir“, „Ally McBeal“, „Friends“ und „Die wilden Siebziger“ auf.

Siehe auch  Wolfgang Bahro Vermögen & Gehalt

Bruce Willis Gehalt pro Film

„The Sixth Sense“ ist mit Abstand Bruces größter Karriere-Verdienst. Für den Film erhielt er ein Gehalt von 14 Millionen Euro im Voraus und einen großen Prozentsatz der Bruttoeinnahmen.

Insgesamt verdiente er mit dem Film rund 100 Millionen Euro. Seit Ende der 1980er Jahre verdient er achtstellige Beträge.

1988 verdiente er 5 Millionen Euro für einen Film, was heute etwa 10 Millionen Euro entspricht. Ein Jahr später verdiente er 10 Millionen Euro für „Kuck mal, wer da spricht“, was heute 20 Millionen Euro entspricht.

Bruce Willis Gehalt pro Film

Ein Jahr später verdiente er weitere 10 Millionen Euro für die Fortsetzung. Für „The Last Boy Scout“ erhielt er 1991 14 Millionen Euro, für „Stirb langsam: Jetzt erst recht“ 1995 15 Millionen Euro, für „Last Man Standing“ 1996 16,5 Millionen Euro und für „Armageddon“ 1998 14,8 Millionen Euro.

Im Jahr 2000 verdiente er insgesamt rund 55 Millionen Euro, hauptsächlich mit den beiden Filmen „The Kid“ und „Unbreakable“ (jeweils 20 Millionen Euro im Voraus). 2001 verdiente er 70 Millionen Euro und 2002 46 Millionen Euro. In einem typischen Jahr kann er leicht mindestens 20 Millionen Euro oder ein Minimum an Arbeit verdienen.

Frühes Leben

Bruce Willis wurde am 19. März 1955 in der Stadt Idar-Oberstein geboren, die damals Teil Westdeutschlands war. Seine Mutter war Bankangestellte, sein Vater ein amerikanischer Soldat.

Als Kind zog Willis nach Penns Grove, New Jersey. Nach seinem Highschool-Abschluss arbeitete Bruce als Sicherheitskraft in einem Atomkraftwerk. Danach arbeitete er als Fahrer und transportierte Arbeiter in einer DuPont-Fabrik. Er arbeitete kurz als Privatdetektiv, bevor er sich entschied, sich der Schauspielerei zu widmen.

Frühes Leben

Bruce studierte Schauspiel an der Montclair State University, verließ die Universität jedoch im dritten Jahr, um sich in New York City ganz der Schauspielerei zu widmen.

In New York arbeitete er hauptsächlich als Barkeeper, während er erfolglos an Vorsprechen teilnahm, obwohl er 1982 als Statist in dem Paul Newman-Film „The Verdict“ mitwirkte.

1984 zog er von New York nach Los Angeles. In Kalifornien angekommen, begann er, Nebenrollen in Fernsehserien wie „Miami Vice“ und „The Twilight Zone“ zu ergattern.

Erfolg

1985 sprach Bruce vor und bekam die Rolle des David Addison Jr. in dem Film, der später „Moonlighting“ werden sollte. In der Hauptrolle neben Cybill Shepherd nutzte Bruce seine früheren Erfahrungen als Privatdetektiv in 5 Staffeln zwischen 1985 und 1989.

Die Serie machte Willis zu einem internationalen Star und brachte ihm einen Emmy für die beste Hauptrolle in einer Dramaserie und einen Golden Globe ein.

Siehe auch  Peter Maffay Ehepartnerin & Kinder
Erfolg

Er war so beliebt, dass Seagram Willis engagierte, um in einer Reihe von Werbespots für ihren „Golden Wine Cooler“ zu werben. Willis erhielt für die Kampagne über zwei Jahre hinweg 7 Millionen Euro. Das entspricht inflationsbereinigt etwa 17 Millionen Euro heute.

Willis beendete seinen Vertrag mit Seagrams, nachdem er 1988 dem Alkohol abgeschworen hatte.

Stirb langsam

Nachdem er in die A-Liste der Stars aufgestiegen war, begann Willis, Filmrollen zu ergattern. 1988 spielte er zum ersten Mal die Rolle des John McClane in Stirb langsam.

Die Rolle festigte seinen Status als Star, jetzt sowohl im Fernsehen als auch im Kino. Er verdiente 5 Millionen Euro für den ersten Stirb langsam, 7,5 Millionen Euro für den zweiten, 15 Millionen Euro für den dritten und 25 Millionen Euro für den vierten.

Stirb langsam

Insgesamt hat Bruce, noch vor der Inflationsbereinigung, mindestens 52 Millionen Euro mit dem Stirb langsam-Franchise verdient. Nach Berücksichtigung der Inflation sind es eher 70-80 Millionen Euro.

Andere bemerkenswerte Filme

1989 stellte Bruce seine Fähigkeiten als Synchronsprecher für Kuck mal, wer da spricht zur Verfügung. Er verdiente 10 Millionen Euro für seine Arbeit. Weitere 10 Millionen Euro verdiente er mit der Fortsetzung.

1994 musste Bruce eine große Gehaltskürzung hinnehmen und akzeptierte nur 800.000 Euro als Star in Quentin Tarantinos Pulp Fiction. Die Rolle hauchte Bruces Karriere neues Leben ein und brachte ihn zurück auf die Erfolgsspur als verlässlicher Filmstar der A-Liste.

Er erhielt Kritikerlob für seine Arbeit in 12 Monkeys (1995) und Publikumslob für Das fünfte Element im selben Jahr. Weitere Filme sind Sin City, Red, Moonrise Kingdom, The Expendables 2, Looper, Unbreakable, Split und Glass.

Willis‘ Kritikerlob war uneinheitlich, aber er hat auch eine Reihe von Megahits an den Kinokassen abgeliefert. Die vier Stirb langsam-Filme spielten weltweit mehr als 1,1 Milliarden Euro ein.

Andere bemerkenswerte Filme

Armageddon war mit 553 Millionen Euro der umsatzstärkste Film des Jahres 1998. Kritiker und Kinolob erhielt er auch für The Sixth Sense, der 673 Millionen Euro einspielte und bis heute sein umsatzstärkster Film ist.

Er hat zwei Emmys gewonnen (einen für seine Rolle in Moonlighting und einen weiteren für eine Gastrolle in Friends), einen Golden Globe (für Moonlighting) und zwei People’s Choice Awards (Moonlighting und The Sixth Sense).

Privatleben

Willis heiratete 1987 die Schauspielerin Demi Moore.

Sie hatten drei Töchter (Rumer, Scout und Tallulah Belle), bevor sie sich im Jahr 2000 scheiden ließen. Als Bruce und Demi sich trennten, stellte Willis einen Vergleichsscheck über satte 90 Millionen Euro aus! Anschließend heiratete er 2009 das Model Emma Heming.

Siehe auch  Kaya Yanar Vermögen & Gehalt

Mit Heming hat er zwei Töchter. Bruce und Demi pflegen seit Jahren eine freundschaftliche Beziehung. Er war bei ihrer Hochzeit mit Ashton Kutcher und sie bei seiner Hochzeit mit Heming. Willis wurde im April 2023 zum ersten Mal Großvater, als seine Tochter Rumer ein kleines Mädchen zur Welt brachte.

Privatleben

Willis ist auch Musiker und hat drei Rockalben und positive Kritiken auf seinem Konto.

Im Jahr 2022 beschloss Bruce Willis, sich aufgrund einer Aphasie-Demenz von der Schauspielerei zurückzuziehen. Im Februar 2023 gab seine Familie bekannt, dass bei Bruce eine frontotemporale Demenz diagnostiziert worden war.

Zum Zeitpunkt seines Ausscheidens hatte er elf Filme fertiggestellt, die auf ihre Veröffentlichung warteten.

Immobilien

Im Laufe der Jahrzehnte besaß Bruce Willis eine Reihe äußerst wertvoller Immobilien auf der ganzen Welt.

1990 zahlten Bruce und Demi Moore 7 Millionen Euro für ein 650 Quadratmeter großes Penthouse im San Remo-Gebäude im Central Park in New York City.

Bald darauf kauften sie eine zusätzliche Zwei-Zimmer-Wohnung im selben Gebäude. Demi erhielt diese Wohnung bei ihrer Scheidung. Im Jahr 2015 bot sie sie für unglaubliche 75 Millionen Euro zum Verkauf an. Sie verkaufte das Anwesen 2017 für 45 Millionen Euro.

2014 verkaufte er seine ehemalige Villa in Beverly Hills für 16,5 Millionen Euro. Im April 2018 verkaufte er ein Penthouse in New York City für 18 Millionen Euro.

Immobilien

Im März 2019 bot er ein weitläufiges Anwesen auf den Turks- und Caicosinseln für 33 Millionen Euro an. Das 7,4 Hektar große Anwesen verfügt über eine 13.500 Quadratmeter große Privatanlage mit mehreren Gästehäusern, einem Yogastudio, einem Kinderspielplatz, Beachvolleyball und vier Pools. Hier ist eine Videotour durch dieses unglaubliche Anwesen:

Mehrere Monate, nachdem er das oben genannte Haus für 33 Millionen Euro zum Verkauf angeboten hatte, nahm Bruce 27 Millionen Euro vom Gründer einer milliardenschweren Versicherungsgesellschaft namens Goosehead Insurance an.

Die neuen Eigentümer boten das Anwesen im Februar 2022 für 37,5 Millionen Euro zum Verkauf an.

Etwa zur selben Zeit wie die Listung auf den Turks- und Caicosinseln im Jahr 2019 kaufte Bruce ein Haus in Brentwood, Kalifornien, für etwas weniger als 10 Millionen Euro.

Und ein paar Monate zuvor listete er ein Haus im Norden des Bundesstaats New York für 13 Millionen Euro auf und verkaufte ein Haus in Idaho für 5 Millionen Euro.

Wie reich ist Bruce Willis?

Bruce Willis Vermögen wird auf 250 Millionen Euro geschätzt.

Bruce Willis ist mit einem vermögen von 250 Millionen Euro nach wie vor eine Ikone in Hollywood. Obwohl er sich aus gesundheitlichen Gründen aus der Schauspielerei zurückgezogen hat, inspiriert und unterhält er das Publikum weltweit weiterhin mit seinen vielseitigen Darbietungen und Kassenschlagern.

Ähnliche Beiträge