Novak Djokovic Vermögen & Gehalt

Novak Djokovic, ein Name, der für herausragende Leistungen im Tennis steht, hat eine glanzvolle Karriere hingelegt, die von beispiellosen Erfolgen und beträchtlichem Reichtum geprägt ist.

Novak Djokovic Vermögen180 Millionen Euro
Novak Djokovic Gehalt20 Millionen Euro
Turnierpreisgeld
182,04 Millionen US-Dollar
Wie Alt ist Novak Djokovic 37 Jahre alt
Geburtsdatum22 Mai 1987
Geboren in
Belgrad, Serbien
BerufTennisprofi, Werbestar
NationalitätSerbien
Familienstandverheiratet mit Jelena Ristic (seit 2014)
Kinder1 (Stefan)

Mit einem vermögen von 180 Millionen Euro ist Djokovic einer der reichsten Sportler der Welt.

Geboren wurde Djokovic am 22. Mai 1987 in Belgrad, Serbien. Djokovics Entwicklung vom jungen Wunderkind zur globalen Tennisikone ist ein Beweis für seine Hingabe, sein Können und sein unermüdliches Streben nach Größe.

Neben seinen bemerkenswerten Einnahmen aus Turnierpreisgeldern festigen Djokovics lukrative Werbeverträge mit Top-Marken seinen Status als Kraftpaket sowohl auf als auch abseits des Tennisplatzes.

Wie viel Geld hat Novak Djokovic?

Novak Djokovic, die serbische Tennissensation, verfügt über ein atemberaubendes vermögen von 180 Millionen Euro. Djokovic wurde am 22. Mai 1987 in Belgrad geboren und ist zu einem der erfolgreichsten und bekanntesten Sportler weltweit geworden.

Sein Vermögen ist eine Mischung aus seinen beeindruckenden Preisgeldern, die 182,04 Millionen US-Dollar übersteigen, und lukrativen Werbeverträgen mit Top-Marken wie Peugeot, Seiko und Lacoste.

Wie viel Geld hat Novak Djokovic?

Djokovic ist für sein unermüdliches Streben nach Exzellenz bekannt und hat 24 Grand-Slam-Titel gewonnen und damit sein Vermächtnis in der Tennisgeschichte weiter gefestigt. Sein finanzieller Erfolg spiegelt seine Dominanz auf dem Platz und seinen klugen Geschäftssinn außerhalb des Platzes wider.

Novak Djokovic Gehalt

Novak Djokovic ist mit einem Jahresgehalt von 20 Millionen Euro einer der bestverdienenden Sportler weltweit.

Seine bemerkenswerten Fähigkeiten und seine Beständigkeit auf dem Tennisplatz haben ihm nicht nur zahlreiche Titel und Auszeichnungen, sondern auch lukrative Sponsorenverträge eingebracht.

Djokovics Können geht über seine sportlichen Erfolge hinaus, denn er nutzt seine Plattform, um sich für Anliegen einzusetzen, die ihm am Herzen liegen.

Siehe auch  Axel Schulz Vermögen, Privatvermögen & Gehalt
Novak Djokovic Gehalt

Mit einer Kombination aus Talent, harter Arbeit und einem starken Sinn für Zielstrebigkeit ist Djokovic weiterhin eine dominierende Kraft in der Welt des Tennis und fesselt das Publikum weltweit mit seinen außergewöhnlichen Leistungen und seiner unerschütterlichen Entschlossenheit.

Frühes Leben

Frühes Leben

Novak Djokovic wurde am 22. Mai 1987 in Belgrad, Serbien, geboren. Er wuchs mit zwei Brüdern auf. Djokovic begann im Alter von vier Jahren mit dem Tennisspielen. Als Sechsjähriger fiel Djokovic Jelena Genčić auf, die sofort das Potenzial des Jungen erkannte.

Sechsjähriger

Jelena Genčić trainierte Djokovic dann in den nächsten sechs Jahren persönlich, bis sie ihn nach Deutschland schickte, um bei Nikola Pilić zu trainieren. Er trainierte vier Jahre lang an Pilićs Akademie und begann seine Juniorenkarriere mitten in seiner Tennisausbildung.

Profikarriere

Novak Djokovic wurde 2003 Profi, aber er trat erst 2005 zum ersten Mal bei einem Grand Slam an, nachdem er sich für die Australian Open qualifiziert hatte. In diesem Jahr schnitt er auch in Wimbledon und bei den US Open gut ab.

Bis 2006 hatte er die Top 40 der Weltrangliste erreicht. In diesem Jahr gewann er seinen ersten ATP-Titel bei den Dutch Open. Ein weiterer Sieg bei den Moselle Open brachte Djokovic in die Top 20.

2007 schaffte Djokovic zum ersten Mal den Sprung in die Top Ten. In diesem Jahr überraschte er die Tennisfans, indem er Andy Roddick, Nadal und Federer besiegte und den Rogers Cup gewann.

Profikarriere

Zu dieser Zeit waren dies die drei bestplatzierten Spieler der Welt. 2008 gewann er mit einem Sieg bei den Australian Open seinen ersten großen Titel. Zum Abschluss des Jahres gewann Djokovic eine olympische Bronzemedaille und seinen ersten Titel beim Tennis Masters Cup.

Siehe auch  Markus Rühl Vermögen & Gehalt

2009 festigte Novak Djokovic seine Position als drittbester Tennisspieler der Welt, nachdem er zehn Endspiele erreichte und fünf Titel gewann. 2010 war ein weiteres erfolgreiches Jahr für Djokovic und 2011 hatte er zum ersten Mal den ersten Platz in der Weltrangliste erobert.

In diesem Jahr gewann er insgesamt zehn Turniere, darunter die Australian Open, Wimbledon und die US Open. Obwohl eine Rückenverletzung zu einem enttäuschenden Saisonende führte, bezeichneten verschiedene Kommentatoren Djokovics Leistungen in diesem Jahr als eine der beeindruckendsten Leistungen der Sportgeschichte.

beeindruckendsten

Djokovic kam 2012 stark zurück und gewann erneut die Australian Open. Nach einer weiteren beeindruckenden Saison beendete er das Jahr mit einem Sieg über Nadal bei den ATP World Tour Finals 2012. Erneut beendete er das Jahr auf dem Spitzenplatz.

2013 gewann Djokovic erneut die Australian Open, obwohl er 2014 den ersten Platz an Nadal abgeben musste. In diesem Jahr behinderte eine Handgelenksverletzung seinen Erfolg, aber er kehrte zurück und schlug Nadal in Wimbledon, um sich den ersten Platz der Weltrangliste zurückzuholen.

Djokovics Leistungen im Jahr 2015 trugen zu dem bei, was viele als eine der besten Tennissaisons aller Zeiten betrachten.

Tennissaisons

Neben dem Gewinn einer Vielzahl von Titeln errang Djokovic bei den French Open einen seltenen Sieg über Nadal. 2016 wurde sein Punktevorsprung vor seinen Rivalen nahezu uneinholbar. In diesem Jahr gewann er alle vier großen Turniere und vollendete damit das, was die Medien den „Nole Slam“ nannten.

Allerdings endete Djokovic in diesem Jahr nach mehreren Niederlagen auf dem zweiten Platz.

2017 war für Djokovic etwas enttäuschend, da er bei den Australian Open von einem Spieler besiegt wurde, der außerhalb der Top 100 rangierte.

Siehe auch  Jan Böhmermann Vermögen, Privatvermögen & Gehalt

In dem Bestreben, einen Vorteil gegenüber dem Gegner zu finden, entließ Djokovic seinen gesamten Trainerstab und stellte Andre Agassi als neuen Trainer ein. Leider verpasste er dann den Großteil der Saison aufgrund einer Ellbogenverletzung.

Großteil

2018 unterzog er sich mitten in der Saison einer Operation am Ellbogen. In diesem Jahr kehrte er zu seiner Form zurück und gewann die Golden Masters seiner Karriere. Schließlich kehrte er auf den ersten Platz der Weltrangliste zurück. 2019 gewann er die Australian Open und Wimbledon.

Spielstil

Novak Djokovic gilt als einer der „komplettesten“ Spieler im Tennis, der keine wirklichen Schwachstellen in seinem Spiel hat.

Spielstil

Er ist für seine Fähigkeit bekannt, Aufschläge zu retournieren, und er schlägt selten ein Ass. Darüber hinaus wird der agile Djokovic für seine beeindruckende Beweglichkeit auf dem Platz gelobt. Vor allem aber gewinnt Djokovic Spiele, indem er Verteidigung in Angriff umwandelt.

Privatleben

Novak Djokovic lernte seine Frau Jelena Ristić in der Highschool kennen. 2005 begann er, mit ihr auszugehen. Das Paar heiratete 2014 und bekam in diesem Jahr ihr erstes Kind. 2017 bekamen sie ein weiteres Kind.

Privatleben

Er ist auch mit Ana Ivanovic befreundet, einer serbischen Tennisspielerin, die er seit seiner Kindheit kennt. Außerhalb des Tennis ist Djokovic ein begeisterter Fußballfan. Er meditiert auch bis zu einer Stunde pro Tag und ist Mitglied der serbisch-orthodoxen Kirche.

Wie reich ist Novak Djokovic?

Novak Djokovics Vermögen wird auf 180 Millionen Euro geschätzt.

Novak Djokovics unglaubliches vermögen von 180 Millionen Euro ist ein Beweis für seinen beispiellosen Erfolg im Tennis.

Als einer der größten Spieler des Sports spiegeln seine finanziellen Erfolge seine Dominanz auf dem Platz wider und festigen seinen Status als Legende in der Tenniswelt.

Ähnliche Beiträge