|

Mel Gibson Vermögen & Gehalt

Mel Gibson, dessen Mel Gibson Vermögen auf 380 Millionen Euro geschätzt wird, ist eine herausragende Figur im Pantheon der Schauspieler, Regisseure und Produzenten Hollywoods.

Mel Gibson Vermögen380 Millionen Euro
Mel Gibson Gehalt30 Millionen Euro
Wie alt ist Mel Gibson 68 Jahre alt
Geburtsdatum3 Januar 1956
Geboren inPeekskill, New York, USA
NationalitätUSA, Australien
Familienstandin einer Beziehung mit Rosalind Ross (seit 2014)
Beruf
Regisseur, Schauspieler, TV-Produzent

Von seinen bescheidenen Anfängen in Peekskill, New York, bis hin zu internationalem Erfolg für Rollen in Kultfilmen wie „Mad Max“ und „Braveheart“ hat Gibson nicht nur filmische Exzellenz definiert, sondern sich auch mit bemerkenswertem Erfolg als Regisseur und Produzent versucht.

Sein Weg ist von Triumphen und Kontroversen geprägt und spiegelt eine Karriere wider, die sich über Jahrzehnte erstreckt und das Publikum weltweit immer noch fesselt.

Wie viel Geld hat Mel Gibson?

Mel Gibson ist ein australisch-amerikanischer Schauspieler, Drehbuchautor, Regisseur, Produzent und Investor mit einem Mel Gibson Vermögen von 380 Millionen Euro.

Drehen wir die Uhr zurück in die frühen 80er Jahre und es schien, als gäbe es nichts, was dieser in Amerika geborene australische Schauspieler nicht konnte. Gutaussehend, talentiert und ehrgeizig etablierte sich Mel Gibson in Australien schnell als Theaterschauspieler und auch als Filmstar.

Er spielte in Filmen wie der „Mad Max“-Reihe, der „Lethal Weapon“-Reihe und „Ein Jahr in der Hölle“. Zu seinen weiteren Projekten gehörten „Die Bounty“, „Hamlet“, „Ein Vogel auf dem Drahtseil“, „Der Patriot“ und „Signs“.

Wie viel Geld hat Mel Gibson?

Neben seiner Arbeit als Schauspieler begann er auch, Projekte zu schreiben, zu produzieren und Regie zu führen. Für seine Arbeit an dem Film „Braveheart“ gewann er 1995 schließlich einen Oscar als Bester Regisseur. Die Zukunft sah für den Schauspieler/Regisseur rosig aus und er stand ganz klar ganz oben auf jeder „A-Liste“.

Siehe auch  Emma Watson Vermögen - (Hermine Granger Vermögen)

Mel Gibson Gehalt

Mel Gibson verdient ungefähr 30 Millionen Euro, was seinen Status als treibende Kraft in Hollywood widerspiegelt. Gibson ist für seine dynamischen Darbietungen und sein Können als Regisseur bekannt und prägt die Branche weiterhin mit seinen legendären Rollen und Blockbuster-Filmen.

Seine Fähigkeit, Schauspiel und Regie zu verbinden, hat ihm nicht nur Anerkennung bei den Kritikern, sondern auch beträchtliche finanzielle Belohnungen eingebracht und ihn zu einer der bestbezahlten Persönlichkeiten in der Unterhaltungsbranche gemacht.

Mel Gibson Gehalt

Gibsons anhaltender Einfluss im Kino unterstreicht sein bleibendes Erbe als vielseitiges Talent und unternehmerische Kraft in der globalen Filmindustrie.

Frühes Leben

Mel Gibson wurde am 3. Januar 1956 als Mel Colmcille Gerard Gibson in Peekskill, New York, geboren. Als sechstes von elf Kindern ist Mel der Sohn von Anne Patricia Reilly und dem Schriftsteller Hutton Gibson.

Frühes Leben

Anne starb 1990 und Hutton verstarb 2020 im Alter von 101 Jahren. Als Mel 12 Jahre alt war, zog die Familie aus verschiedenen wirtschaftlichen Gründen in das Heimatland seiner Großmutter, Australien.

wirtschaftlichen

Gibson wurde von den Christian Brothers erzogen und besuchte das National Institute of Dramatic Art in Sydney, wo er auf der Bühne arbeitete, bevor er in die australische Filmszene wechselte.

Schauspielkarriere

Gibsons erste große Rollen waren in der „Mad Max“-Reihe, an der er gleich nach seinem College-Abschluss 1977 zu arbeiten begann. Mel verdiente 1985 seinen ersten Gehaltsscheck über 1 Million Euro mit „Mad Max – Jenseits der Donnerkuppel“, dem dritten Teil der Franchise.

Schauspielkarriere

Währenddessen arbeitete Gibson weiterhin als Bühnenschauspieler und trat in mehreren Stücken der State Theatre Company of South Australia in Adelaide auf. Er stand in vielen bekannten Stücken auf der Bühne, wie „Warten auf Godot“ und „Tod eines Handlungsreisenden“.

Siehe auch  Ingo Kantorek Vermögen & Gehalt

Mel spielte 1984 in seinem ersten amerikanischen Film „The River“ einen Farmer aus Tennessee, der sich durchschlägt, neben Sissy Spacek. Er legte eine zweijährige Pause von der Schauspielerei ein, bevor er 1987 in „Lethal Weapon“ die Rolle des Martin Riggs spielte, gefolgt von „Tequila Sunrise“ 1988 und „Lethal Weapon 2“ 1989.

In der ersten Hälfte der 90er spielte er in Action-Blockbustern wie „Maverick“, „Braveheart“, „Ransom“ und „Payback“, um nur einige zu nennen. Anfang der 2000er Jahre spielte Gibson in Filmen mit, die jeweils über 100 Millionen Euro an den Kinokassen einspielten: „Der Patriot“, „Chicken Run“ und „Was Frauen wollen“. Er spielte in M. Night Shyamalans „Signs“ mit, der ein Riesenerfolg war und der erfolgreichste Film seiner Karriere.

erfolgreichste Film seiner

Zu seinen weiteren bemerkenswerten Filmrollen zählen Hauptrollen in den anderen vier Teilen der „Mad Max“-Reihe, „Wir waren Helden“, „Am Rande der Dunkelheit“, „Der Biber“ und „The Expendables 3“.

Regisseur und Produzent

Gibson begann 1989 mit der Produktion und Regie, als er Icon Productions gründete und seinen ersten Film „Hamlet“ drehte. Sein Regiedebüt gab er 1993 mit „Der Mann ohne Gesicht“.

Zwei Jahre später drehte er „Braveheart“, was ihm einen Oscar als Bester Regisseur einbrachte. Im Jahr 2004 schrieb Gibson den kontroversen Film „Die Passion Christi“, führte Regie und finanzierte ihn. Er wurde der erfolgreichste Film mit R-Rating aller Zeiten und spielte an den US-Kinokassen über 370 Millionen Euro ein.

Regisseur und Produzent

Er führte auch Regie bei dem Film „Hacksaw Ridge“ im Jahr 2016, der 14 Nominierungen erhielt, darunter einen Oscar für die beste Regie und einen Golden Globe für die beste Filmregie.

Siehe auch  Hape Kerkeling Vermögen & Gehalt

Gibson gewann sechs Preise für den Film, darunter einen Broadcast Film Critics Association Award für die beste Regie und einen Hollywood Film Award für die Regie des Jahres. Im Laufe seiner Karriere führte Gibson auch Regie und produzierte verschiedene Fernsehprojekte.

Privatleben

Gibson heiratete Robin Moore 1980 und das Paar hatte sieben Kinder, bevor es sich 2011 scheiden ließ. Gibson begann dann, mit der russischen Musikerin Oksana Grigorieva auszugehen, und sie bekamen eine gemeinsame Tochter.

Privatleben

Oksana beschuldigte Mel später der häuslichen Gewalt, und im August 2011 einigte sich Gibson mit Grigorieva, die 750.000 Dollar, das gemeinsame Sorgerecht und ein Haus in Sherman Oaks, Kalifornien, zugesprochen bekam, bis ihre Tochter Lucia 18 wurde.

zugesprochen

2014 begann Gibson eine Beziehung mit der ehemaligen Meisterin im Voltigieren und Autorin Rosalind Ross. Im Januar 2017 bekamen sie einen gemeinsamen Sohn, Lars Gerard, Gibsons neuntes Kind.

Kontroversen und rechtliche Probleme

Oksana Grigorieva erwirkte 2010 eine einstweilige Verfügung gegen Gibson, um ihn von ihrem Kind fernzuhalten. Gibson wiederum erwirkte eine einstweilige Verfügung gegen sie.

Kontroversen und rechtliche Probleme

Sie beschuldigte ihn der häuslichen Gewalt, und die Polizei von Los Angeles County untersuchte Gibson. Im Juli 2010 wurde eine Audioaufnahme eines gewalttätigen und rassistischen Telefonats von Gibson an Grigorieva im Internet veröffentlicht.

Mel bekannte sich zu der Anklage wegen Körperverletzung und einigte sich mit Grigorieva, die 750.000 Dollar und ihr Haus in Sherman Oaks, Kalifornien, als Schadensersatz zugesprochen bekam.

Wie reich ist Mel Gibson?

Mel Gibsons Vermögen wird auf 10 Millionen Euro geschätzt.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Mel Gibsons bleibendes Erbe in Hollywood, gepaart mit seinem geschätzten vermögen Mel Gibson von 380 Millionen Euro, seinen tiefgreifenden Einfluss sowohl als Filmikone als auch als kluger Unternehmer in der Unterhaltungsbranche widerspiegelt.

Ähnliche Beiträge