|

Snoop Dogg Vermögen & Gehalt

Snoop Dogg, eine Ikone der Musikbranche, verfügt über ein beeindruckendes Snoop Dogg Vermögen von 160 Millionen Euro.

Snoop Dogg Vermögen160 Millionen Euro
Snoop Dogg Gehalt15 Millionen Euro
Wie alt ist Snoop Dogg 52
Geboren20.10.1971
HerkunftslandUSA
BerufSänger

Bekannt für seine unverwechselbare Stimme und seinen sanften Flow, erlangte er Anfang der 1990er Jahre mit seinem Debütalbum „Doggystyle“ Berühmtheit.

Im Laufe der Jahre hat Snoop seine Karriere diversifiziert, verschiedene Musikgenres, darunter Reggae und Gospel, erkundet und sich auf Schauspielerei, Regie und Unternehmertum spezialisiert.

Seine Unternehmungen, die von Mode bis hin zu Cannabisprodukten reichen, haben seinen Status als vielseitiger Entertainer und versierter Geschäftsmann gefestigt und ihn zu einer der reichsten und einflussreichsten Persönlichkeiten der heutigen Unterhaltungsbranche gemacht.

Wie viel Geld hat Snoop Dogg?

Snoop Dogg ist ein Rapper, Sänger, Songwriter, Produzent, Medienpersönlichkeit, Unternehmer und Schauspieler von der Westküste mit einem Vermögen Snoop Dogg von 160 Millionen Euro.

Er tauchte Anfang der 1990er Jahre in der Musikszene auf, wurde von Dr. Dre entdeckt und war prominent auf Dres Solo-Debütalbum „The Chronic“ vertreten. Diese Bekanntheit führte zu Snoop Doggs eigenem Debütalbum „Doggystyle“, das 1993 veröffentlicht wurde und ein riesiger Erfolg wurde und vierfachen Platinstatus erreichte.

Sein unverwechselbarer, entspannter Gesangsstil und seine kreativen Texte machten ihn zu einer führenden Figur im aufkommenden G-Funk-Genre.

Im Laufe der Jahrzehnte hat Snoop eine Vielzahl von Hit-Singles und Alben produziert, die verschiedene Genres jenseits von Rap abdecken, darunter Reggae und Gospel.

Wie viel Geld hat Snoop Dogg?

Seine Karriere erstreckte sich auch auf Fernsehen und Film, mit Rollen in Projekten wie „Starsky & Hutch“ und Moderationsaufgaben für Shows wie „Martha & Snoop’s Potluck Dinner Party“ (mit Martha Stewart).

Neben seiner Unterhaltungskarriere ist Snoop Dogg für seine unternehmerischen Unternehmungen in der Cannabisbranche bekannt.

Snoop Dogg Gehalt

Snoop Doggs Jahresgehalt beträgt beeindruckende 15 Millionen Euro und spiegelt seine vielfältige und produktive Karriere wider.

Dieses beträchtliche Einkommen stammt aus verschiedenen Quellen, darunter Musikverkäufe, Konzerttourneen und Streaming-Einnahmen.

Darüber hinaus tragen Snoops unternehmerische Unternehmungen wie seine Cannabismarke, seine Modelinie und Investitionen in Technologieunternehmen erheblich zu seinem Einkommen bei.

Snoop Dogg Gehalt

Seine Rollen in Film und Fernsehen, sowohl als Schauspieler als auch als Produzent, steigern sein Einkommen zusätzlich.

Snoops Fähigkeit, sich ständig neu zu erfinden und gleichzeitig eine starke Präsenz in der Unterhaltungsbranche aufrechtzuerhalten, sorgt Jahr für Jahr für einen stetigen und lukrativen Einnahmefluss.

Siehe auch  Ralf Dümmel Vermögen - (Wie Viel Geld Hat Ralf Dümmel)

Frühes Leben

Snoop Dogg wurde am 20. Oktober 1971 in Long Beach, Kalifornien, als Cordozar Calvin Broadus Jr. geboren. Man könnte annehmen, sein leiblicher Vater sei Cordozar Calvin Broadus Sr. gewesen.

Das ist jedoch nicht der Fall. Snoops leiblicher Vater hieß Vernell Varnado. Vernell und seine Mutter Beverly trennten sich, als Snoop drei Monate alt war. Irgendwann danach heiratete Beverly einen Mann namens Cordozar Calvin Broadus.

Frühes Leben

Zu diesem Zeitpunkt wurde Baby Snoop offiziell Cordozar Calvin Broadus Jr. genannt, nach seinem Stiefvater. Es ist nicht klar, wie seine Eltern ihn bei der Geburt oder in den Monaten vor der erneuten Heirat seiner Mutter nannten.

Der junge Cordozar erhielt den Spitznamen Snoopy, weil er die Zeichentrickfigur aus den Peanuts so sehr liebte. Schon als kleines Kind begann Snoop in der Golgotha ​​Trinity Baptist Church zu singen und Klavier zu spielen.

In der sechsten Klasse begann er zu rappen.

Als Kind verkaufte Calvin Süßigkeiten, trug Zeitungen aus und packte Lebensmittel ein, um seiner Familie zu helfen, über die Runden zu kommen.

Trotz aller Bemühungen seiner

Trotz aller Bemühungen seiner Mutter, ihn dazu zu bewegen, im Chor zu singen und Football zu spielen, anstatt in Gangs zu sein und auf der Straße herumzulaufen, begann er in seinen Teenagerjahren mit letzterer Aktivität.

Er war Mitglied der Rollin‘ 20s Crips-Gang aus der Eastside-Gegend von Long Beach. Kurz nach seinem Highschool-Abschluss wurde er wegen Kokainbesitzes verhaftet. In den nächsten drei Jahren war er häufig im Gefängnis oder Gefängnis.

Musikkarriere

Snoop und seine Cousins ​​Nate Dogg und Lil‘ 1/2 Dead sowie sein Freund Warren G nahmen selbstgemachte Kassetten auf. Sie nannten sich 213 nach der damaligen Vorwahl von Long Beach. „Hold On“, einer von Snoops frühen Solo-Freestyle-Songs, war auf einem Mixtape, das in Dr. Dres Hände gelangte.

Er war so beeindruckt, dass er Snoop zu einem Vorsingen einlud und ihn dem NWA-Partner The D.O.C. vorstellte, der ihm beibrachte, wie er seine Texte strukturieren und Verse, Hooks und Refrains aufbauen konnte.

Snoops Debütalbum Doggystyle wurde von Dr. Dre produziert und 1993 von Death Row Records veröffentlicht. Das Album stieg auf Platz eins der Billboard 200- und Billboard Top R&B/Hip-Hop-Album-Charts ein. Das Album brachte mehrere Hit-Singles hervor, darunter „What’s My Name?“ und „Gin & Juice“.

Musikkarriere

Snoops nächstes Album, Doggfather, erschien 1996 und landete ebenfalls auf Platz eins beider Billboard-Charts. Für seine nächsten drei Alben verließ Snoop Death Row und unterschrieb bei No Limit Records. 1998 veröffentlichte er Da Game Is to Be Sold, Not to Be Told, 1999 No Limit Top Dogg und 2000 Tha Last Meal.

Siehe auch  Oli P Vermögen

Danach unterschrieb er 2002 bei Priority/Capitol/EMI Records und veröffentlichte Paid tha Cost to Be da Boss. Er unterschrieb 2004 bei Geffen Records und veröffentlichte R&G (Rhythm & Gangsta: The Masterpiece, That Blue Carpet Treatment, Ego Trippin, Malice ’n Wonderland und Doggumentary.

Er trainiert auch eine Jugendfußballliga und eine Highschool-Footballmannschaft. Im September 2009 wurde Snoop von EMI als Vorsitzender von Priority Records eingestellt.

2012, nach einer Reise nach Jamaika, gab Snoop bekannt, dass er zum Rastafariismus konvertiert sei und als Snoop Lion bekannt sein werde. Er veröffentlichte ein Reggae-Album, Reincarnated, sowie einen gleichnamigen Dokumentarfilm über seine Erfahrungen in Jamaika.

2015 nannte er sich wieder Snoop Dogg und veröffentlichte Bush. 2018 gab Snoop bekannt, dass er ein wiedergeborener Christ sei und veröffentlichte sein erstes Gospel-Album, Bible of Love. 2019 veröffentlichte er sein siebzehntes Soloalbum, I Wanna Thank Me.

Neben seiner Musik

Neben seiner Musik Snoop hat unter Pseudonymen (Michael J. Corleone und Snoop Scorsese) bei mehreren Erwachsenenfilmen Regie geführt und ist im Fernsehen und in Filmen aufgetreten, sowohl als er selbst als auch in fiktiven Rollen.

Snoop Dogg hat eine Reihe von Fernsehsendungen moderiert, darunter Doggy Fizzle Televizzle, Snoop Dogg’s Father Hood, Dogg After Dark, WrestleMania und Snoop and Martha’s Potluck Dinner Party.

Snoop hat auch eine Reihe von kommerziellen Werbeverträgen, darunter Boost Mobile, Chrysler 200, Orbit Gum und St. Ides; er leiht auch seinem eigenen Malzbier, Snoop Dogg’s Footlong Hot Dogs, der Snoop Dogg Board Company und einer Reihe von Modelinien seinen Namen.

Im Jahr 2020 brachte er in Partnerschaft mit der Marke 19 Crimes eine Weinmarke unter dem Namen „Snoop Cali Red“ auf den Markt. Im Mai 2023 hatte der Wein mit dem Verkauf zu kämpfen und blieb hinter den Erwartungen zurück.

2019 gründete Snoop seine eigene E-Sport-Liga namens „Gangsta Gaming League“. Im März 2022 trat er dem FaZe Clan als Mitglied des Vorstands bei. Im März des folgenden Jahres trat er von seinem Posten zurück.

2023 schloss sich Snoop einer Investmentgruppe unter der Leitung des Geschäftsmanns Neko Sparks an, um zu versuchen, die Ottawa Senators der National Hockey League zu kaufen.

Siehe auch  Katja Epstein Vermögen, Alter & Gehalt

Death Row Records

Im Februar 2022 wurde bekannt gegeben, dass Snoop Dogg die Markenrechte an Death Row Records erworben hatte.

Death Row Records

Er erwarb die Marke vom Private-Equity-Riesen Blackstone, der weiterhin die Masteraufnahmen und Musiklizenzgebühren des Labels besitzt. Mit dem Markennamen kann Snoop nun Merchandise verkaufen und Musik unter Death Row Records veröffentlichen.

Privatleben

Am 12. Juni 1997 heiratete Snoop seine Highschool-Liebe Shante Taylor. Im Mai 2004 reichten sie die Scheidung ein. Sie kamen im Januar 2008 wieder zusammen und erneuerten ihr Eheversprechen. Sie haben drei gemeinsame Kinder: die Söhne Corde (1994) und Cordell (1997) sowie die Tochter Cori (1999).

Privatleben

Snoop hat außerdem einen Sohn, Julian Corrie Broadus (1998), aus einer Beziehung mit Laurie Holmond. Snoop wurde 2015 Großvater, als Corde mit seiner Freundin Jessica Kyzer einen Sohn bekam. Corde hatte einen weiteren Sohn, der im September 2019, nur zehn Tage nach der Geburt, verstarb.

Snoops Cousins ​​ersten Grades sind die R&B-Sänger Brandy und Ray J sowie die Profi-Wrestlerin Sasha Banks.

Snoop raucht seit Beginn seiner Karriere Cannabis und hat dies zu einem Markenzeichen seines Images gemacht.

In einem Interview aus dem

In einem Interview aus dem Jahr 2006 behauptete Snoop, dass er 2003 und 2004 ein professioneller Zuhälter war, und sagte: „Dieser Scheiß war meine natürliche Berufung, und als ich mich erst einmal darauf einließ, machte es mir Spaß. Für mich war es wie Korbleger.

Ich habe sie jedes Mal getroffen.“ Er sagte weiter, dass er auf Anraten einiger Zuhälter, die er kannte, das Zuhälterdasein schließlich aufgegeben habe, um mehr Zeit mit seiner Familie zu verbringen.

Dogg arbeitet mit Stadtbeamten zusammen und verschenkt jedes Jahr zu Thanksgiving Truthähne an Bedürftige in Inglewood, Kalifornien. 2016 verschenkte er 3.000 Truthähne.

Immobilien

2007 verkaufte Snoop Dogg sein Haus im mediterranen Stil mit acht Schlafzimmern und 600 Quadratmetern Wohnfläche in Claremont, Kalifornien, für 1,83 Millionen Euro. Snoop kaufte das Haus 1994 für 660.000 Euro, zog aber im Jahr 2000 aus.

Immobilien

Snoop besitzt außerdem ein Haus mit vier Schlafzimmern und 360 Quadratmetern Wohnfläche in Diamond Bar, Kalifornien, das er für 720.000 Euro kaufte. Das Anwesen ist heute rund 1,7 Millionen Euro wert.

Wie reich ist Snoop Dogg?

Snoop Doggs Vermögen wird auf 160 Millionen Euro geschätzt.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass vermögen Snoop Doggs von 160 Millionen Euro ein Beweis für seinen anhaltenden Einfluss und seinen unternehmerischen Scharfsinn ist. Seine vielseitige Karriere in den Bereichen Musik, Film, Mode und Wirtschaft hat seinen Status als kulturelle Ikone und Finanzkraft gefestigt.

Ähnliche Beiträge